Ein Reisebett für das Baby ist eine sehr sinnvolle Anschaffung. Reisen mit dem Kleinen sind so problemlos möglich, wenn das Babybett immer dabei ist. Auch wenn es über Nacht einmal bei der Oma schläft, leistet das mobile Bett gute Dienste. Beim Kauf sollten Eltern darauf achten, dass das Bett schön stabil ist. Auch Matratze darf dabei nicht vergessen werden. Auf ihr kann das Kind angenehm schlafen und später dient sie als Spielfläche für größere Kinder.

Matratze für eine angenehme Nachtruhe

Die meisten Reisebettchen werden mit einer sehr dünnen, harten Unterlage geliefert. Schlafen lässt sich darauf schon, doch bequem sind die brettharten Auflagen sicherlich nicht. Vor allem dann, wenn das Bettchen häufig gebraucht wird, lohnt es sich, eine spezielle Matratze für das Reisebettchen zu kaufen, damit das Kind überall weich und warm zur Nacht gebettet werden kann.

Besonders praktisch: zusammenklappbare Matratzen

Bei der Auswahl der richtigen Matratze spielt einmal die Größe eine wichtige Rolle, damit sie genau in das Reisebett passt. Das Ausmessen der Liegefläche ist deshalb der erste Schritt. Eine Matratze für ein sehr kleines Kind darf nicht zu dick sein. Es könnte sonst tief einsinken und nicht genügend Luft bekommen, weil es den Kopf noch nicht allein drehen kann. Als Material wird häufig PU Schaum verwendet. Sehr praktisch sind Matratzen, die sich zusammenklappen lassen. So können sie einfach überallhin mitgenommen und an Ort und Stelle auch einmal außerhalb des Babybetts auf den Boden gelegt werden. Später lässt sich eine solche Matratze ins Laufgitter legen oder in eine Ecke in der Küche, damit die Eltern ihr Kind jederzeit im Blick haben. Zusammenklappbare Babybettmatratzen werden meist mit einer Tasche geliefert, in der die Auflage aufbewahrt werden kann, wenn sie nicht gebraucht wird. Auch für den Transport sind diese Taschen sehr praktisch.

Abwaschbare Bezüge für ein sauberes Bettchen

Auf eine Matratze für das Reisebett gehört unbedingt ein guter Bezug, der auf jeden Fall waschbar sein muss. Gerade bei kleinen Babys geht leicht einmal etwas daneben. Sie verschütten das Getränk aus ihrer Flasche, müssen spucken oder die Windel hält nicht dicht. Dann kann der Bezug einfach abgenommen und in die Waschmaschine gesteckt werden. Eltern, die viel mit dem Baby verreisen, sollten mehrere Bezüge für das Babybett besorgen, damit immer eine saubere Auflage zur Verfügung steht. Manche Matratzen sind mit einer abwaschbaren Oberfläche ausgestattet. Die Matratzen lassen sich dann ganz leicht reinigen. Ohne Bezug sollte eine abwaschbare Betteinlage aber nicht für das Baby verwendet werden.

Pin It on Pinterest

Share This